CRPS-Selbsthilfe.de

Besser leben mit CRPS, chronischen Schmerzen und Behinderung

Kniegelenk einer Beinorthese aus Carbon

Bei Betroffenen mit CRPS stellt sich oft die Frage nach einer Orthese. Hier ein Beispiel bei CRPS im rechten Bein ausgehend vom Knöchel. Mein orthopädischer ‚Werdegang‘ der letzten drei Jahre.

Ich habe seit einigen Tagen ein neues Bein! 😊
Oft kommt bei Betroffenen mit CRPS-Bein die Frage nach einer passenden Orthese auf. Und es stellt sich die Frage, ob eine Orthese bei CRPS helfen kann. Daher hier als Beispiel mein orthopädischer ‚Werdegang‘ der letzten drei Jahre.

Meine ‚Neue‘ ist eine klassische Oberschenkelentlastungsorthese (engl. Kafo: Knee Ankle Foot Orthosis) aus Carbon mit Systemgelenken aus Titan von Fior&Gentz. Kostet meine BG knappe 10.000 Euro! Dafür steckt darin aber auch eine Menge Arbeit und ausgeklügelte Technik. Tipp: Auf der verlinkten Website gibt es sehr viele interessante Videos, die alles genau erklären, bis hin zum Laminieren des Carbons. Faszinierend! Das nimmt, zumindest mir, etwas die Angst davor, mit einem derartigen Ungetüm am Bein mein restliches Leben zu verbringen.

Diese habe ich gemeinsam mit einem Orthopädiemeister geplant, der bislang eher Erfahrung mit MS-Patienten hatte. Mein Fall hat ihn und sein Team sehr interessiert und so kamen wir ins Gespräch und besprachen genau, welche Funktionen eine Orthese bei CRPS haben muss. Entsprechend waren sie bei allen Arbeitsschritten vom Gipsabdruck bis zur Endanpassung sehr vorsichtig. Es gab natürlich auch schmerzhafte Momente, aber mit etwas ‚guter‘ Entspannung war auch das schnell vergessen.



Orthese? Wie funktioniert das?

Im Prinzip sitze ich mit dem rechten Sitzbeinhöcker auf dem oberen Rand der Orthese. Weder bei meinem Knie noch bei meinem Knöchel, in dem das CRPS entstand, kommt nennenswerte Belastung an. Der Fuß hängt quasi in der Luft. Alles liegt millimetergenau an, rutscht nicht und ist gut gepolstert und geschützt. So kann ich sogar den Schuh gut ertragen! Das Knie sperrt sich beim Durchdrücken automatisch. So hat man einen stabilen Stand und Gang. Um mich hinzusetzen, muss ich den Hebel ziehen, dann klappt das Knie ein. Wir haben auch darauf geachtet, dass ich damit gut in meinem Rolli sitzen kann. Das Knöchelgelenk ist gesperrt, kann aber nach und nach in der Bewegung freigegeben werden. Sogar ein Stoßdämpfer ließe sich dort einbauen. Und das Beste ist, dass diese Orthese dabei federleicht ist, was man ihr nicht unbedingt ansieht!



Kann ich damit wieder laufen?

Gute Frage! Damit muss ich jetzt erst mal laufen lernen! Da ich jetzt über drei Jahre im Rolli gesessen habe, ist das ‚gesunde’ Bein mit seinem kaputten Knie auch nicht mehr das Beste. Das wird jetzt mit einer Fußheberorthese versorgt. Zusätzlich werde ich auch Physiotherapie machen müssen, um die richtigen Bewegungsabläufe wieder zu erlernen. Aber immerhin kam ich mit meinem neuen Bein direkt beim ersten Mal schon deutlich schmerzfreier die Treppen zu meiner Wohnung hinauf. Und alleine dafür hat es sich dann schon gelohnt! Mal sehen, wie weit ich mit etwas Übung komme? Eine Orthese bei CRPS scheint also sinnvoll zu sein.

Davor hatte ich zwei Unterschenkelorthesen nach Gipsabdruck, die keine Funktion zum Gehen hatten und nur zur Lagerung und zum Schutz dienten. Letztes Jahr kamen die Spezial-Schuhe mit der Carbonorthese dazu. Vorher gingen Schuhe am betroffenen Fuß gar nicht. Desensibilisierung ist daher extrem wichtig!



Wie bekomme ich meine Orthese?

Wie bekommt man sowas: Unfallchirurgen sind erfahrungsgemäß gegen Orthesen! Genauso wie gegen Rollstühle. Wenn man auf die hört, wird dadurch alles nur noch schlimmer. Eine Orthese bei CRPS? Bloß nicht! Man soll sich ja gefälligst anstrengen, um wieder ‚gesund‘ zu werden! No pain, no gain! Mag sein…

Ich stehe da eher auf ’no risk, no fun’ in Kombination mit Zeitlupentaktik mit Graded-Activity und Pacing! Denn ohne diese Hilfsmittel hätte ich das alles bis heute nicht ausgehalten und eine Schnecke kommt auch ans Ziel! Gute Schmerzärzte sehen das oftmals positiver und können euch da sicher auch helfen!



Tipp: Beratung beim Orthopädietechniker


Oder ihr macht es wie ich und geht zu einer guten Orthopädietechnik, lasst euch dort beraten, eine Verordnungsempfehlung ausstellen und geht damit zum Arzt eures geringsten Misstrauens und holt euch das Rezept für eure Orthese! Den Orthopädiefachbetrieb meines Vertrauens findet ihr in Berlin: https://www.schmale-orthopaedietechnik.de/ Fragt nach Herrn Gerald Dittmer. Die Firma Fior&Gentz kann euch sicher auch eine Empfehlung geben, wer in eurer Nähe derartige Orthesen baut.

Viel Erfolg!

4 thoughts on “Eine Orthese bei CRPS? Das neue Bein ist da!

  1. Mich würde sehr interessieren wie du versichert bist, privat oder gesetzlich?
    Oder gibt es in Sachen Hilfsmittel einen Unterschied zwischen BG und KK bei der Verordnung?
    Ich habe seit über 2 Jahren CRPS im rechten Fuß!
    Momentan laufe ich mehr „schlecht als recht“ mit Krücken und laufe ständig Gefahr, dass die Knochen im Fuß wieder brechen!
    So eine Orthese ist zwar auch nicht der Hit…. aber wenn man damit wieder laufen kann??
    Berichte doch bitte weiter über deine Erfahrungen mit dem „neuen Bein“!

    1. Hallo Vera,
      Ich hatte einen Wegeunfall. Von daher kommt die BG für mich auf. Grundsätzlich sind BGen wohl etwas großzügiger mit derart teuren Hilfsmitteln. Mir wurde noch nie etwas Verordnetes nicht genehmigt und das war schon so einiges: Rollstühle, Handbike, Rehas usw. Es könnte bei der KK zum Beispiel sein, dass Du argumentieren musst, warum die Orthese aus Carbon sein soll und spezielle Gelenke benötigt werden. Wenn Du die Verordnung erst mal hast, kümmert sich normalerweise auch das Sanitätshaus darum. Gerne berichte ich weiter. Bis bald.

      1. Es ist auch über die Krankenkasse möglich. Habe seit mehr als 6 Jahren die Kafo Hightech Ganzbeinorthese mit allem was man braucht es war beim beantragen überhaupt kein Problem. Meine Orthese bekommt dann sogar nach meinem Wunsch noch mein Design drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.